AIRY – THESIS


airy-1

airy

moebel-mit-hocker 

uebungen

sportuebungen

skizzen

studio-workout-farbauswahl2

produktfamilie

szenario_innnenhof

kampagne_klein

„Airy“ ist ein Konzept zur Nutzung neuartiger Technologien für die Entwicklung innovativer Gebrauchsgüter im urbanen Raum.

Die Grundlage dafür bildet ein von der Technischen Universität Dresden entwickelter Verbundwerkstoff. Das Gemisch aus Carbontextil und Faserbeton schafft durch seine besonderen Vorteile neue Einsatzmöglichkeiten. Die besonderen Materialeigenschaften wie z.B. die Gewichtsreduktion aufgrund der Leichtbauweise oder die Witterungsbeständigkeit waren maßgebend für  den Entwurfsprozess.

Die Entscheidung für die Entwicklung eines Sportmöbels ergab sich aus der Recherche, dass Arbeitsausfälle bei sitzenden Tätigkeiten auf mangelnde Bewegung und damit auf häufig auftretende Rückenbeschwerden zurückführen sind. 

Durch die Anwendung von 3 Grundelementen sollen die wichtigsten Muskelgruppen angesprochen werden. Je nach Kreativität sind vielfältige weitere Übungen möglich. „Airy“ wird im Außenbereich oder auf überdachten Plätzen des Betriebsgeländes platziert. Das Möbel soll kein Fitnessstudio ersetzen, es soll jedoch dazu animieren, sich von seinem Arbeitsplatz zu lösen, um seinen Bewegungsapparat in Gang zu setzen, sich zu lockern um danach körperlich und geistig erholter an den Arbeitsplatz zurückzukehren.

Seit einigen Jahren sorgt das Dresdner Designstudio PAULSBERG mit dem Werkstoff für Aufsehen, durch die Entwicklung ästhetischer Möbel und Raumkonzepte. PAULSBERG unterstützte daher das Projekt durch den kompletten Entwicklungsprozess.

 

photo material by hugo boss